Anfallsleiden im Kindes- und Jugendalter

                     Antworten auf Elternfragen  von Dr. med. Helmut Volkers

 

Anfälle ihres Kindes, sei es nur ein Fieberkrampf oder der Beginn eines Anfallsleidens, treffen die Angehörigen meist unvorbereitet und stürzen sie in Ängste und Ratlosigkeit.

Mit der folgenden Übersicht – und über das alphabetische Sachverzeichnis - finden Sie Antworten auf 

 

Fragen zu Anfällen     

                                         Was sind und wie entstehen epileptische Anfälle?

                                                       Sind Anfälle gefährlich, und können sie dem Gehirn schaden?

                                                       Wie helfen wir bei einem Anfall?

Welche epileptischen Anfälle beginnen

                                           im 1. Lebensjahr?  ab Alter 2 bis 5 ?  ab 5 bis 10?   ab 10 und bei Jugendlichen?  

Welche nicht-epileptischen Anfälle im 1. Lebensjahr?  im Alter von 2 bis 6?  ab 6 J. und bei Jugendlichen?   

 

Fragen zu den verschiedenen Formen epileptischer Anfälle:

                                                        Was sind Herdanfälle?

                                                        Was sind generalisierte Anfälle und  Absencen?

 

Gelegenheitsanfälle:              Wie kommt es zu Fieberkrämpfen?

                                                       Was bedeuten Neugeborenenkrämpfe?                

Fragen zu Epilepsien

                                                       Was bedeutet eine Epilepsie?   

                                                       Welche Ursachen haben Epilepsien?

                                                       Welche Bedeutung hat die Vererbung?

                                                       Wie sichert man die Diagnose?    

 

Fragen zu verschiedenen Epilepsie - Formen:

 

zu altersgebundenen idiopathischen Epilepsien:  

                                                       Was sind "gutartige" Epilepsien ?

mit Herdanfällen:                          Was sind Rolando-Epilepsien?

                                                       und andere gutartige Herdepilepsien?

 

mit primär generalisierten Anfällen

im  Kleinkindalter                           mit myoklonischen/ astatischen Anfällen / Absencen?

und im Schul- und Jugendalter     mit Absencen/  Myoklonien/ „großen“ Anfällen?  

                                                             

mit strukturell-metabolischen (organisch bedingten/ symptomatischen) Epilepsien?

mit altersgebundenen, dazu meist auch organisch bedingten Epilepsien?:      

                                                       Was ist ein West–Syndrom? 

                                                       Was ist ein Lennox-Gastaut-Syndrom?

Wie werden Epilepsien im Kindesalter behandelt?           

                                                                     Ist eine Behandlung immer notwendig?

                                                        Wie wirken die Medikamente?

                                                                    Wie werden Kinder auf ein Medikament „eingestellt"? 

                                                                    Was tun wir, wenn unser Kind die Tabletten ablehnt?     

                                                                    Wozu sind Blutuntersuchungen erforderlich? 

                                                                   Was sagen wir unserem Kind und dem Lehrer?

Katalog aller Fragen

Inhalts- und Sachwort - ABC

Weitere Informationen / Impressum 

 

Das Buch 

VOLKERS, H.: Anfallsleiden im Kindes- und Jugendalter. Antworten auf Elternfagen zu zerebralen Anfällen.

aktualisiert die Buchtitel „Anfälle im Kindesalter“ (1997) und „Das Anfallskind“  (2007).

Erhältlich im Buchhandel unter  ISBN 978-37386-6758-5  oder über Amazon

Mit allgemeinverständlichen Antworten auf 170 Fragen gibt dieser Ratgeber neben Rat und Hilfe eingehende Erklärungen und vermittelt ein umfassendes Verständnis der Epilepsien und ihrer Behandlung